Gemeinsames Mehrwegpfandsystem in Plauen für To-Go-Angebote

Gastronomen und Händler, die Speisen und Getränke zum Mitnehmen anbieten, sind verpflichtet, nach dem Verpackungsgesetz ab dem 01. Januar 2023 eine Mehrwegalternative zum Einweggeschirr anzubieten. Dies betrifft alle Betriebe mit mehr als 5 Beschäftigten und über 80 m² Verkaufsfläche. In einigen Städten gibt es bereits Zusammenschlüsse von Gastronomen, die ein gemeinsames Mehrweg-Pfandsystem nutzen. So streben wir nun auch in Plauen zusammen mit der Stadtverwaltung Plauen sowie der IHK Regionalkammer Plauen ein einheitliches Pfandsystem für Mehrwegbehältnisse wie Essensverpackungen, Schüsseln und Trinkbecher an. Mitmachen beim Pfandsystem kann jeder Plauener Händler und Gastronom mit Außer-Haus-Angebot. Auch kleinere Betriebe, die von der gesetzlichen Verpflichtung nicht betroffen sind, aber auch Verpackungsmüll reduzieren wollen, können sich gern beteiligen. Um die Möglichkeit für ein "Plauen-spezifisches" Mehrwegsystem vorzustellen, ist für alle Interessierten eine Informationsveranstaltung am 12. Januar 2023 geplant. 

Wer Interesse hat, kann sich gern bis zum 08.12.2022 entweder per E-Mail an klimaschutz@plauen.de oder direkt online unter www.plauen.de/mehrweg anmelden.

Nutzen Sie dafür folgenden QR-Code:  image.png


< zur Übersicht