Spitzenfest muss wegen höherer Gewalt abgesagt werden

Die Organisatoren – Spitzenfestverein und Dachverband Stadtmarketing – sowie der Veranstalter (Stadt Plauen) bangten bis zuletzt. Kann das Spitzenfest an diesem Wochenende vom 31. Mai bis 2. Juni wie vorgesehen stattfinden? Zumindest in Teilen? Die ungünstigen Wetterprognosen ließen am Ende nur eine Entscheidung zu: Aufgrund höherer Gewalt muss das beliebte und mit viel Herzblut vorbereitete dreitägige Fest abgesagt werden. Die Entscheidung wurde heute (30. Mai) einen Tag vor dem Fest von der Stadt Plauen getroffen und der Öffentlichkeit bekanntgeben.


 

< zur Übersicht